Nabu-rimanni

Nabu-rimanni

▪ Babylonian astronomer
also spelled  Naburianos, Naburiannuos, Naburiannu, or Naburimannu  
flourished c. 491 BC, , Babylonia

      the earliest Babylonian astronomer known by name, who devised the so-called System A, a group of ephemerides, or tables, giving the positions of the Moon, Sun, and planets at any given moment. Based on centuries of observation, these tables were nonetheless somewhat crude and were superseded about a century later by Kidinnu's (Kidinnu) System B, a refined mathematical method for finding celestial positions more accurately. Both systems were in use simultaneously between 250 and 50 BC. Nabu-rimanni also calculated the length of the synodic month (from New Moon to New Moon) to be 29.530614 days, as compared with the modern value of 29.530596 days.

* * *


Universalium. 2010.

Поможем сделать НИР

Look at other dictionaries:

  • Nabu-rimanni — (auch Naburianos, Naburimannu, Naburimani; * etwa 560 v. Chr.; † etwa 480 v. Chr.) war ein chaldäischer Astronom und Mathematiker. Nabu rimanni, geboren in Babylonien, war der älteste namentlich bekannte chaldäische Astronom. Als Sohn des Balatu… …   Deutsch Wikipedia

  • Nabu — bezeichnet: Nabu (Gott), eine babylonische Gottheit Nabu ist der Name von Nabu kudurri usur II. (um 640–562 v. Chr.), babylonischer König Nabu kudurri usur IV., († 521 v. Chr.) babylonischer König Nabu nasir (Regierungszeit 747–733 v. Chr.),… …   Deutsch Wikipedia

  • Naburianos — Nabu rimanni (auch Naburianos, Naburimannu, Naburimani; * etwa 560 v. Chr.; † etwa 480 v. Chr.) war ein chaldäischer Astronom und Mathematiker. Nabu rimanni, geboren in Babylonien, war der älteste namentlich bekannte chaldäische Astronom. Als… …   Deutsch Wikipedia

  • Naburimannu — Nabu ri man nu (also spelled Nabu rimanni; Greek sources called him Nabourianos, Latin Naburianus) (fl. c. 6th–3rd century BC) was a Chaldean astronomer and mathematician. Classical and ancient cuneiform sources mention an astronomer with this… …   Wikipedia

  • Liste der Biografien/Na — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Mesopotamia, history of — ▪ historical region, Asia Introduction  history of the region in southwestern Asia where the world s earliest civilization developed. The name comes from a Greek word meaning “between rivers,” referring to the land between the Tigris and… …   Universalium

  • Antike Astronomie — Darstellung des Claudius Ptolemäus mit personifizierter Astronomie aus der Enzyklopädie Margarita Philosophica von Gregor Reisch, 1503. Die Geschichte der Astronomie umfasst zeitlich die gesamte Kulturgeschichte der Menschheit. Die Astronomie… …   Deutsch Wikipedia

  • Astrolab-B — Astrolab B, Astrolab B (auch sumerischer , babylonischer und assyrischer Kalender) ist die wissenschaftliche Bezeichnung einer mesopotamischen Kompilation, die auf verfassten Keilschrifttafeln astronomische Positionen von Planeten, Sternen und… …   Deutsch Wikipedia

  • Astronomical Cuneiform Texts — Mit dem Begriff Ephemeriden Texte (auch Astronomical Cuneiform Texts, ACT) werden babylonisch mathematische Aufzeichnungen von Zahlenkolonnen bezeichnet, die in Logogrammen astronomische Zuordnungen von Sternen, Planeten oder Sternbildern… …   Deutsch Wikipedia

  • Astronomiegeschichte — Darstellung des Claudius Ptolemäus mit personifizierter Astronomie aus der Enzyklopädie Margarita Philosophica von Gregor Reisch, 1503. Die Geschichte der Astronomie umfasst zeitlich die gesamte Kulturgeschichte der Menschheit. Die Astronomie… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”